Bildung

Photowettbewerb: Blaues Wunder?! Wasserreichtum in Norddeutschland

Wasser ist ein so alltäglicher Bestandteil unseres Lebens, dass wir nicht immer bewusst wahrnehmen, was es alles sein kann: Naturschauspiel, Ort der Erholung, Verkehrsweg, aber auch Indikator für Klimawandel und Umweltzerstörung. In erster Linie ist Wasser vor allem eines: überlebenswichtige Ressource! Nicht nur für uns Menschen, sondern auch für unsere Umwelt.

 

Um den Blick für dieses besondere Element und seine Bedeutung zu schärfen, haben die Michael Otto Stiftung für Umweltschutz, das Bucerius Kunst Forum und das Levantehaus Hamburg den Photowettbewerb „Blaues Wunder?! Wasserreichtum in Norddeutschland“ initiiert.

 

Mehr als 130 Amateurphotograph*innen aus ganz Deutschland folgten dem Aufruf und setzten sich auf künstlerische Weise mit dem Thema auseinander. Unter den zahlreichen interessanten und zum Nachdenken anregenden Bildern wählte unsere unabhängige Jury schließlich die 30 besten aus, die anschließend vom 9. bis zum 19. September im Levantehaus Hamburg ausgestellt wurden.

 

Die Wettbewerbsteilnehmer*innen und viele weitere Gäste waren anwesend, als die Ausstellung bereits am Abend zuvor feierlich eröffnet wurde. Vertreter des Levantehauses, des Bucerius Kunst Forums und der Michael Otto Stiftung für Umweltschutz dankten den Teilnehmer*innen und überreichten zudem Preise an die drei Gewinner*innen. Danach ließ man einen rundum gelungenen Abend gemeinsam ausklingen.

 

Im Anschluss an die Ausstellung im Levantehaus konnten die Aufnahmen auch noch im Rahmen der 2. Sylter Klimawoche bestaunt werden. So verfügt das Erlebniszentrum Naturgewalten am Lister Hafen im Außenbereich über eine 6 x 3,80 Meter große LED-Leinwand, auf der die Photographien Ende September für einige Tage zu sehen waren.