Dialog

„Wasser in Not"

Immer mehr Menschen steht immer weniger sauberes Trinkwasser zur Verfügung. Um diese dramatische Entwicklung zu stoppen, bedarf es interdisziplinärer Lösungsansätze. Die wichtigsten stellten namhafte Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik im Rahmen der Veranstaltung „Wasser in Not“ vor. Dazu zählen Maßnahmen im Bereich der Landwirtschaft und des Klimaschutzes, Naturschutzprojekte in besonders gefährdeten Regionen sowie Initiativen der privaten Wasserwirtschaft bis hin zu Konzepten für eine effektive und dennoch günstige Versorgung in wasserarmen Gebieten.

 

Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserer Dokumentation.