Dialog

„Fisch ohne Schutz"

So unendlich der Reichtum der Meere auch scheinen mag: Ein Großteil der Fischbestände ist heute bereits erschöpft. Die Bedrohung der Ozeane geht vor allem von der industriellen Hochseefischerei aus. Abhilfe schaffen könnte nach Überzeugung der Experten eine Fischereipolitik, die entschlossen gegen die illegale Fischerei vorgeht und eine nachhaltige Nutzung der Meere über die kurzfristigen Interessen der Wirtschaft stellt. Auch muss die EU ihre Ziele längerfristig anlegen und entschlossener verfolgen. Helfen können dabei maßgeschneiderte Ansätze für die einzelnen Regionen.

 

Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserer Dokumentation.