innovative Umwelt- und Naturschutzprojkete werden gefördert durch die Michael Otto Stiftung für Umweltschutz© Dieter Damschen

Förderung

BlueGreen Infrastructure

Die Natur und Landschaft Europas sind stark vom Menschen verändert. So sind 30% der Landflächen mäßig bis stark fragmentiert und 25% aller europäischen Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Kurzum: Die Biodiversität in Europa ist gefährdet.

 

Tatsächlich sind Fragmentierung und Habitatverlust einer der wichtigsten Gründe für den Rückgang von Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen auf europäischer Ebene. Feuchtgebiete sind davon am stärksten betroffen. Seit jeher werden sie anthropogen genutzt, trockengelegt, fragmentiert und verschmutzt.
 
CEEweb for Biodiversity ist ein Netzwerk von 60 Mittel- und Osteuropäischen NGOs, die sich für den Erhalt von Feuchtgebieten engagieren. Das Projekt „Building BlueGreen infrastructure in Central-Eastern Europe: From pilot projects to regional action“ unterstützt drei innovative Renaturierungsprojekte in Estland, Rumänien und in der Slowakei. Übergeordnetes Ziel des Projekts ist es, der Öffentlichkeit und Entscheidungsträger den Wert von Renaturierungsmaßnahmen näher zu bringen und nachweisliche sozio-ökonomischen Vorteile aufzuzeigen.
 
Die Michael Otto Stiftung für Umweltschutz fördert das Projekt der CEEweb im Zeitraum vom 01. Januar bis 31. Dezember 2015.

 

Weitere Informationen über das Netzwerk CEEweb for Biodiversity finden Sie hier. Im Rahmen eines Fotoblogs können Sie einen Einblick in die Projektgebiete gewinnen.