Wasserschutz - Dr. Otto engagiert sich seit 20 Jahren.innovative Umwelt- und Naturschutzprojkete werden gefördert durch die Michael Otto Stiftung © Dieter DamschenKinder beim aktiven Naturschutz Tümpeln für Anfänger Michael Otto Stiftung © Kornelia FlemmingHamburger Gespräche (© Wolfgang Huppertz)Michael Otto Stiftung ottogroup © Christian DammAQUA-AGENTEN Büro (© Christian Spielmann)

Wir bereiten Umweltschutz den Weg: Als Inkubator für innovative Ideen entwickelt die Michael Otto Stiftung für Umweltschutz Strategien und fördert Projekte für zukunftsweisende Perspektiven im Umwelt- und Naturschutz.

Wir engagieren uns in drei Aktionsfeldern:

Förderung Michael Otto Stiftung

Förderung

Die Michael Otto Stiftung für Umweltschutz eröffnet neue Wege im Gewässer- und Feuchtgebietsschutz. Wir fördern Projekte, die mit guten Konzepten langfristig zum Erhalt der Lebensgrundlage Wasser beitragen.

 
 

 

Bildung Michael Otto Stiftung

Bildung

Je mehr der Mensch über seine Umwelt weiß, desto besser kann er sich für ihren Erhalt einsetzen. Um bereits Grundschulkinder für die Ressource Wasser zu begeistern, hat die Michael Otto Stiftung für Umweltschutz das Projekt AQUA-AGENTEN ins Leben gerufen.
 

 

Dialog Michael Otto Stiftung

Dialog

Umweltpolitische Fragen erfordern einen engen Austausch zwischen Naturschutz, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Die Michael Otto Stiftung für Umweltschutz setzt diese Themen auf die Agenda und bringt Entscheider an einen Tisch.

 
 

 

Aktuelles

Motiv Weihnachtskarte

Fröhliche Weihnachten!

☆ Das Team der Michael Otto Stiftung für Umweltschutz wünscht Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2015. ☆

 

Vom 20. Dezember bis 04. Januar ist das Büro der Stiftung leider nicht besetzt. Mit Anfragen wenden Sie sich bitte während dieser Zeit per E-Mail an info@michaelottostiftung.org. Wir melden uns dann im neuen Jahr wieder bei Ihnen.

Donau ©CEEweb

Neues Großprojekt in Mittel- und Osteuropa

Ab Januar 2015 unterstützt die Michael Otto Stiftung für Umweltschutz das Netzwerk CEEweb for Biodiversity beim Erhalt und der Renaturierung von Feuchtgebieten in Mittel- und Osteuropa.

 

Anthropogen verursachte Fragmentierung und Habitatzerstörung führen seit Jahren zum Verlust von Biodiversität in Europa. Vor allem Feuchtgebiete sind davon betroffen.

 

Das Netzwerk CEEweb, das sich aus 60 mittel- und osteuropäischen NGOs zusammensetzt, engagiert sich für den Schutz dieser ökologisch wertvollen Gebiete und möchte am Beispiel von drei Pilotprojekten in Estland, Rumänien und der Slowakei den sozio-ökonomischen Mehrwert von Renaturierungsmaßnahmen aufzeigen. Dadurch sollen sowohl Gesellschaft als auch Entscheidungsträger für das Thema sensibilisiert werden.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier.

AQUA-AGENTEN packen's an, Gruppenbild mit Singa Gätgens ©Krafft Angerer

Aqua-Agenten packen's an

Im Rahmen der Aktion "AQUA-AGENTEN packen's an" haben Hamburger Schülerinnen und Schüler eine Woche lang benutzte Einweg-PET-Flaschen gesammelt. Das Ergebnis: 4701 gesammelte PET-Flaschen und 1357 € Pfanderlös. Der gesamte Pfandbetrag wird direkt an das Projekt "100% Hygiene" der Neven Subotic Stiftung gespendet, das sich für den langfristigen Zugang zu Wasser und Bildung in Äthiopien einsetzt und 13 Schulen mit Trinkwasserbrunnen und geschlechtergetrennten Toiletten austattet.
Während der Aktion sammelten die Kinder nicht nur fleißig Pfandflaschen, sondern machten gleichzeitig auch ihre Mitmenschen auf die Thematik aufmerksam.

 

Bei der Abschlussveranstaltung an der Schule Iserbrook wurde die Spende von den Kindern symbolisch an die Vertreter der AQUA-AGENTEN-Zentrale übergeben. Anschließend nahm KIKA-Moderatorin Singa Gätgens mit rund 250 Kindern noch eine Videobotschaft für die äthiopischen Schulen auf.

Weitere Infos zu den AQUA-AGENTEN finden Sie hier.

Schulteichprojekt erfolgreich abgeschlossen

Um den Biologieunterricht praktisch zu erleben, gibt es an der Henry-Ford-Realschule in Köln seit 2006 einen Schulteich. Nachdem dieser in die Jahre gekommen war und durch die brüchige Teichfolie einen Großteil seines Wassers verlor, stand fest: Der Teich muss erneuert werden, wenn die Schülerinnen und Schüler auch weiterhin Fauna und Flora hautnah erforschen und bestaunen wollen.

Im Rahmen der aqua-projekte unterstützte die Michael Otto Stiftung für Umweltschutz die Garten-AG bei ihrem Projekt. Mit Hilfe eines Schulgartenpädagogen des BUND und eines Landschafts- und Gartenbauers wurde der Teich von den Schülerinnen und Schülern erfolgreich grundsaniert. Der Teichuntergrund wurde verstärkt, der Ufersaum befestigt, Terrassen modelliert  und neue Pflanzen eingesetzt, so dass der Teich bald wieder Lebensraum für Amphibien, Fische, Kleinst- und andere Lebewesen ist.

Für mehr Informationen über das aqua-projekt an der Henry-Ford-Realschule klicken Sie hier.